Facebook will Leben retten mit neuer Feedbackfunktion

Social Media wird von jungen Leuten bevölkert. Besonders in bestimmten Altersgruppen wie etwa bei Teenagern sitzt allerdings die Unsicherheit über das eigene Selbst, das Aussehen oder die Anerkennung hoch. Das führt auch leider immer wieder zu tragischen Momenten wie Selbstmord.

Häufig werden Suizide durch die sozialen Medien „vorbereitet“, indem der Selbstmordkandidat besorgniserregende Posts verbreitet. Facebook will Freunden und Bekannten Betroffener helfen und gegen Suizide vorgehen, indem es eine neue Funktion implementiert, die es erlaubt, Posts mit selbstmörderischen Inhalten zu melden.
Hilfsorganisationen wie Forefront arbeiten mit Facebook zusammen und werden eingeschaltet. Die Betroffenen werden daraufhin vollkommen privat von Facebook kontaktiert. Dies soll der Selbstmordprävention dienen.

Die neue Funktion gibt es zunächst nur für die Vereinigten Staaten, aber könnte sicher auch bei Zuspruch in anderen Sprachversionen und Ländern zur Verfügung stehen.

 

Abonnieren:

Christian Allner, M.A.

Als Schrift-Architekt berät und betreut Christian Allner seit 2011 KMUs darin, besser zu kommunizieren und Social Media zu verstehen. Mit verschiedenen Bildungsträgern bietet er Seminare und Workshops an und ist als Speaker auf Barcamps und Events aktiv.

Daneben schreibt er u.a. für Social Media Statistiken, macht Radio mit #Onlinegeister und coacht bei Selbständig in Mitteldeutschland. Begeisterter Hobbykoch.
Abonnieren:
Auch spannend:  Sind das die beliebtesten Social-Media-Kanäle 2016?

Christian Allner, M.A.

Als Schrift-Architekt berät und betreut Christian Allner seit 2011 KMUs darin, besser zu kommunizieren und Social Media zu verstehen. Mit verschiedenen Bildungsträgern bietet er Seminare und Workshops an und ist als Speaker auf Barcamps und Events aktiv. Daneben schreibt er u.a. für Social Media Statistiken, macht Radio mit #Onlinegeister und coacht bei Selbständig in Mitteldeutschland. Begeisterter Hobbykoch.

Kommentare

Loading Disqus Comments ...
Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.