Wie das Internet der Dinge die Welt des Online Marketings verändern wird

Agentur Schrift-Architekt.de Social Media und Seminare zum Thema internet of things

Das sogenannte Internet der Dinge (IdD bzw. Internet of Things oder IoT) fasst die verschiedenen Technologien zusammen, die eine globale Infrastruktur für die virtuelle und physische Vernetzung von Gegenständen ermöglichen.

Es erlaubt die Interaktionen von Menschen zu elektronischen Systemen und von diesen Systemen untereinander. In den letzten Jahren ist die Ausbreitung des Internet der Dinge stark vorangeschritten, so sehr, dass es mittlerweile einen großen Einfluss auf das Wirtschaftswachstum hat. Somit ist es auch ein wichtiger Faktor für die Welt des Online Marketings.

Das IoT bietet der Online Marketing Branche Chancen

Es ist unabdingbar, dass die immer breitere Vernetzung von Geräten und Menschen auch im Marketing Veränderungen mit sich bringt. Davon können Online-Marketing-Experten profitieren, wenn sie sich auf die sich ändernden Gegebenheiten einstellen können.

Smartwatches werden zum Sicherheitsproblem

Am Beispiel der digitalen Assistenten, wie Siri, Cortana oder Google Assistent lässt sich dies gut vorführen. Da der Markt von Sprachassistenten immer wichtiger wird und sie durch intelligente Lautsprecher in den Mittelpunkt des häuslichen Lebens gerückt sind, muss Online Marketing hier inkludiert werden. Denn eine Marke, die nicht in diesen Programmen präsent ist, wird in Zukunft an Relevanz verlieren.

Bei den Chatbots werden vermutlich ähnliche Platzierungsstrategien entstehen wie im Suchmaschinenmarketing.

Markt für Wearables

Ähnlich sieht es bei sogenannten Wearables, wie Smartwatches oder Fitnesstracker, aus. Sie gelten als eine Art Interface zum IdD. Mit den Daten, die sie sammeln, sollen sie ihrem Träger den Alltag erleichtern, indem sie beispielsweise automatisch die Heizung anmachen, wenn sich der Besitzer seinem Haus nähert.

Smartwatch: Wer trägt die Computer für’s Handgelenk eigentlich?

Für das Online Marketing bedeutet das, dass sie gezielter werben können, aber auch, dass sie ihre Strategien dahin gehend aktualisieren müssen. Zum Beispiel durch personalisierte Werbung, die den Kunden direkt auf seinen vernetzten Geräten anspricht, ohne ihm negativ aufzufallen.

Auch spannend:  Podcasthinweis: Snapchat — #Onlinegeister-Podcast Folge 5 (Messenger-Podcast)

Wie sich das Internet der Dinge perspektivisch weiterentwickeln wird, erkennen Sie an dieser Infografik:

Wie das Internet der Dinge Ihr Leben verändern wird・eine Infografik von RS Components

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...