MDR-Bericht: Mauerfall dank Twitter – die ganze Geschichte

twitter.com/9Nov89live

Der Mitteldeutsche Rundfunk kam zum 23. Jahrestag des Mauerfalls auf ein sehr interessantes Medienprojekt: Man hat mithilfe moderner Medien den Mauerfall von einst nachgestellt und bediente sich u.a. des Kurznachrichtendienstes Twitter.

Das eigens kreierte Twitter-Profil 9Nov89live wurde vom MDR wie folgt beschrieben: „Wie könnte der Tag des Mauerfalls abgelaufen sein? Hier bekommen Sie am Freitag eine Vorstellung davon. Dann macht der MDR SACHSEN-ANHALT eine außergewöhnliche Zeitreise ins Jahr 1989.“

Der MDR arbeitete dabei auch stark mit lokalen Lehranstalten wie der Waldorff-Schule in Magdeburg oder der Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn zusammen. Das MDR-Twitterprojekt diente als Erinnerung zum heutigen Jubiläum des Mauerfalls am 9. November 1989.

Aus meiner Sicht eine schöne Möglichkeit, moderne Medien für die Allgemeinbildung einzusetzen. Daumen hoch!

Abonnieren:

Christian Allner, M.A.

Als Schrift-Architekt berät und betreut Christian Allner seit 2011 KMUs darin, besser zu kommunizieren und Social Media zu verstehen. Mit verschiedenen Bildungsträgern bietet er Seminare und Workshops an und ist als Speaker auf Barcamps und Events aktiv.

Daneben schreibt er u.a. für Social Media Statistiken, macht Radio mit #Onlinegeister und coacht bei Selbständig in Mitteldeutschland. Begeisterter Hobbykoch.
Abonnieren:
Auch spannend:  Über 100 Millionen Nutzer bei Pinterest - was macht das Fotonetzwerk so attraktiv?

Christian Allner, M.A.

Als Schrift-Architekt berät und betreut Christian Allner seit 2011 KMUs darin, besser zu kommunizieren und Social Media zu verstehen. Mit verschiedenen Bildungsträgern bietet er Seminare und Workshops an und ist als Speaker auf Barcamps und Events aktiv. Daneben schreibt er u.a. für Social Media Statistiken, macht Radio mit #Onlinegeister und coacht bei Selbständig in Mitteldeutschland. Begeisterter Hobbykoch.

Kommentare

Loading Disqus Comments ...
Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.