Integration von Maps mit Seiten: Wie Google+ unser Leben erleichtern möchte

Karten haben schon immer der Orientierung gedient.

Früher gab es Einträge bei Google Maps. Dann kam Local. Dann gab es Google+ mit Fanseiten. Später wurden Local-Seiten bei Google+ integriert. Jetzt ist Google+ fast wieder abgeschrieben.

Und da haben wir das Problem: Verwalter mussten Google+-Seiten und Maps- bzw. Local-Seiten parallel verwalten. Mit dem deutlichen Rückzug Googles von seinem sozialen Netzwerk seit einigen Monaten ist es aber wichtig geworden, die Seiten nicht nur bei Google+ zu belassen. Der Suchmaschinenriese, der jetzt unter dem Mutterkonzern Alphabet firmiert, war schon immer für Verknüpfungen seiner Dienste bekannt.

Google+ Seiten mit Google Maps verknüpfen

Seit einiger Zeit bietet Google bereits eine Lösung für das Dilemma parallel betriebener Seiten und Maps-Einträge: Die Verknüpfung von Google+ mit Google Maps. Häufig geschieht das automatisch, doch falls das nicht klappt, kann man auch nachhelfen.

Karten haben schon immer der Orientierung gedient.
Karten haben schon immer der Orientierung gedient.

5 Schritte zur Verknüpfung von Google+ Seite mit Google Maps

Schritt 1: Öffnen Sie Google+.

Schritt 2: Wählen Sie die zu verknüpfende Seite aus.

Schritt 3: Öffnen Sie die Einstellungen über das Zahnradsymbol.

Schritt 4: Wählen Sie die Option „Mit einer anderen Seite verbinden“ aus und klicken Sie diese an.

Schritt 5: Fertig!

Google hat hier einen niedrigschwelligen Weg gewählt, um es dem Nutzer zu erleichtern.

Abonnieren:
Auch spannend:  Mastodon — #Onlinegeister Quickie (Social-Media-Podcast)