Tipps für einen erfolgreichen Sport-Blog

Einen eigenen Blog profitabel zu betreiben, ist für viele Menschen eine Traumvorstellung. Wer auf diese Weise sein Geld verdient, hat viele Vorteile. Er kann seine Arbeitszeiten selbst festlegen und ist dabei an keinen Ort gebunden. Er kann seine Beiträge ebenso gut zu Hause verfassen sowie im Lieblingscafé oder am Traumstrand. Meist befasst sich das Blog auch mit den Interessen des Betreibers.

Auf diese Weise kann die Arbeit schon fast zum Hobby werden – vorausgesetzt, es gelingt ihm eine treue Leserschaft aufzubauen. Kaum ein Themengebiet eignet sich dafür so gut wie der Sport. Schließlich ist für Sportfans oft der Lieblingsverein ein zentraler Lebensinhalt. Trotzdem fallen die Leser natürlich nicht einfach so vom Himmel. Ein wenig Mühe ist schon notwendig, um ihr Interesse zu wecken und sie langfristig für das Blog zu gewinnen. Diese Tipps helfen Einsteigern, eine passende Strategie zu entwickeln.

Die richtige Zielgruppe ansprechen

Sportnachrichten gibt es im Überfluss. Ob in der Zeitung, im Fernsehen oder sogar in einer speziellen App – an Informationen und Neuigkeiten aus der Sportszene mangelt es in den Medien wirklich nicht. Wer bei der Leserschaft Eindruck hinterlassen möchte, muss sich gezielt von der Masse abheben. Das gelingt am besten, indem man den Content auf eine bestimmte Zielgruppe zuschneidet. Eine mögliche Zielgruppe sind zum Beispiel die Wettfreunde, die ständig auf der Suche nach Informationsgrundlagen für ihre Strategie sind. Dazu brauchen sie nicht etwa einen weiteren Online Sportwetten Guide, denn davon gibt es bereits genug im Internet. Vielmehr könnten Analysen der Stärken und Schwächen verschiedener Teams für sie relevant sein. Von Interesse sind auch weniger beachtete Nachrichten, die ihnen einen Vorteil gegenüber den Buchmachern verschaffen könnten.

Regelmäßige Updates

Auch wenn die Performance der Athleten im letzten Jahr noch so brilliant analysiert worden ist: In der aktuellen Saison interessiert das keinen mehr. Der Content des Blogs sollte immer auf dem neuesten Stand gehalten werden. Und nicht nur aus diesem Grund sind regelmäßige Updates wichtig. Wer eine Seite mehrmals besucht, ohne dass ihm dabei neue Inhalte präsentiert werden, der verliert schnell das Interesse. Um eine solide Leserbasis aufzubauen, sollten daher so oft wie sinnvoll möglich neue Artikel gepostet werden. Eine Tageszeitung erscheint schließlich auch, wenn es gerade keine großen Sensationen zu berichten gibt. Die richtige Frequenz für Updates hängt natürlich auch vom Thema ab. Zumindest sollten aber wöchentlich mehrere neue Posts veröffentlicht werden. Wo möglich sind tägliche Veröffentlichungen von Vorteil.

Auch spannend:  Was ist Social Media?

Langfristig denken

Einen erfolgreichen Sport-Blog aufzubauen braucht Zeit und Geduld. Die ersten Leser werden nur auf eine begrenzte Anzahl von Posts stoßen, sodass es schwierig ist, sie zu binden. Mit der Zeit sammeln sich genug Inhalte an, um Interessenten bei der Stange zu halten. Werkzeuge zur Leserbindung wie eine Mailing-Liste können helfen, eine langfristige Präsenz in ihrem Bewusstsein zu erzielen.

Wer seinen Blog auf diesen Grundlagen aufbaut, hat zunächst ein solides Fundament für zukünftige Erfolge geschaffen. Allerdings sind damit bei Weitem noch nicht alle Bereiche abgedeckt, mit denen ein angehender Blogger sich befassen muss. Auch in die Sichtbarkeit bei Suchmaschinen und das Monetarisierungskonzept muss viel Arbeit gesteckt werden. Wer durchhält und Erfolg hat, wird für diese Bemühungen in vielerlei Hinsicht entlohnt.

Abonnieren:

Christian Allner, M.A.

Als Schrift-Architekt berät und betreut Christian Allner seit 2011 KMUs darin, besser zu kommunizieren und Social Media zu verstehen. Mit verschiedenen Bildungsträgern bietet er Seminare und Workshops an und ist als Speaker auf Barcamps und Events aktiv.
Er ist kaufmännisch ausgebildet (Immobilienverwalter im ersten Leben), in mehreren Branchenverbänden aktiv und promoviert zurzeit an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt.

Daneben schreibt er u.a. für Social Media Statistiken, macht Radio mit #Onlinegeister und coacht bei Selbständig in Mitteldeutschland. Begeisterter Hobbykoch und Boulderer.
Abonnieren:

Letzte Artikel von Christian Allner, M.A. (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ninety ÷ = eighteen